Gaumenschmaus New & Exciting stuff Technik

Essen zubereiten ohne Fett – Heißluftfritteuse von Cosori

[Anzeige] Das neue Jahr hat gerade erst begonnen, da ziehen viele schon Bilanz über ihre guten Vorsätze. Einige dieser Vorsätze beziehen sich entweder auf die Reduktion des Körpergewichtes, auf gesünderes Essen oder eben auf das Gesamtpaket. Ein guter Helfer für die gesunde Zubereitung von leckerem Essen ist die Heißluftfritteuse von Cosori.

Wer hatte es sich nicht auch einmal vorgenommen, besser und damit meine ich gesünder zu essen. Ich gehöre auf jeden Fall dazu. Leider habe ich eine Schwäche für Pommes. Was ich aber nicht liebe war bislang immer Pommes zu Hause zu machen. In der normalen Fritteuse saugen sie immer Unmengen Fett auf und die ganze Bude stinkt. Und im Backofen gemacht schmecken sie uns wirklich nicht. Eine Alternative musste her.

Erster Kauf missglückte

Ich erfüllte mir dann den Wunsch und kaufte mir eine Heißluftfritteuse für knapp 45 € in einem Laden, den ich sonst eigentlich liebe. Wir testeten das Gerät und waren maßlos enttäuscht.

Heißluftfritteuse von Cosori

Cosori Heissluftfritteuse Heißluftfritteuse 01

Bereits auf den Fotos fiel mir das Design auf. Recht schlicht gehalten und schwarz. Und augenscheinlich viele verschiedene Funktionen, da das Display viele Symbole zeigt. Hat mich direkt beeindruckt.

Cosori Heissluftfritteuse Heißluftfritteuse 04

Sie war schnell einsatzbereit. Einfach die Schutzfolien entfernen, einstecken und schon kann es losgehen.

Cosori Heissluftfritteuse Heißluftfritteuse 10

Das großzügig gestaltete Display bietet einige Auswahlmöglichkeiten für die Zubereitung der Speisen. Wählt man zum Beispiel das Symbol für Pommes, zeigt das Gerät eine Vorauswahl an Temperatur und Zeit an. Diese ist aber veränderbar. Was ich an diesem Gerät besonders toll finde ist, dass ab der Hälfte der Zeit eine Leuchte blinkt, wo „Shake it“ angezeigt wird. Man wird also aufgefordert, den Inhalt des Korbs zu schütteln, damit zum Beispiel die Pommes von allen Seiten gar werden können.

Cosori Heissluftfritteuse Heißluftfritteuse 06

Cosori Heissluftfritteuse Heißluftfritteuse 07

Die Heißluftfritteuse hat eine Art Schublade, in der der Korb eingelegt wird. Diese Schublade dient auch gut als Auffangbehälter für Fett. Manche Lebensmittel geben ja auch Fett ab wie beispielsweise Frühlingsrollen. Die, die ich mir immer in dem Gerät mache, geben etwas Fett ab, welches sich dann in der Schale sammelt. Ich mag es, dass das Fett nach unten tropft und nicht an den Lebensmitteln bleibt.

Es funktioniert!

Cosori Heissluftfritteuse Heißluftfritteuse 11

Cosori Heissluftfritteuse Heißluftfritteuse 12

Cosori Heissluftfritteuse Heißluftfritteuse 14

Alle Zweifel waren verschwunden, als wir dann die ersten zwei Testläufe gestartet hatten. Es gab Mini-Frühlingsrollen und Pommes. Beides ging einfach und es war wirklich lecker. Bei den Frühlingsrollen hatte mich immer gestört, dass sie beim Braten so viel Fett aufgenommen hatten. War nicht so schön auf die Frühlingsrollen zu beißen und das Fett lief an den Seiten heraus. Bei den Frühlingsrollen aus der Heißluftfritteuse ist das nicht der Fall. Sie sind kross, aber nicht fettig. Das Fett, welches sie beim Backen abgeben, tropft unten in die Schale.

Zahlen und Fakten

  • 11 voreingestellte Programme (die sich aber anpassen lassen in Zeit und Temperatur)
  • 1500 Watt
  • LED-Touchscreen
  • Shake-Modus (das Gerät fordert zum Schütteln des Inhalts auf, damit er von allen Seiten gar wird)
  • 360° Luftzirkulation
  • 3,5 Liter Kapazität
  • mit Rezeptbuch
  • 2 Jahre Garantie

Genaueres über das Gerät erfährst du HIER. Wir haben in der Zwischenzeit auch Hamburgerpatties und Fischstäbchen gemacht und waren auch da sehr zufrieden. Ein tolles Gerät zu einem fairen Preis!

Cosori Heissluftfritteuse Heißluftfritteuse 15

Noch erwähnen möchte ich, dass das Gerät sehr einfach zu reinigen ist. Die Schublade lässt sich einfach ausputzen oder auch spülen, ebenso der eigentliche Frittierkorb. Dieser kann sogar in die Spülmaschine. 

Am besten sind unserer Erfahrung nach Lebensmittel, auf deren Verpackung auch angegeben ist, dass sie im Ofen zubereitet werden können. Wir hatten eine Packung Chicken Nuggets, auf der nichts von der Zubereitung im Backofen angegeben war. Die wurden erst richtig genießbar, als wir sie mit Öl bestrichen hatten. Eine andere Sorte Nuggets, die auch im Backofen gemacht werden können, wurde in der Heißluftfritteuse richtig gut 🙂

Habt ihr auch eine Heißluftfritteuse? Was bereitet ihr euch am liebsten darin zu? Und falls ihr noch keine habt, was würdet ihr euch gerne darin zubereiten?

Weitere spannende Artikel findest du HIER.

Liebe Grüße aus der Eifel

Dani

 

7 Comments

  1. Melly Schmitt

    22. Januar 2019 at 03:10

    Toller Bericht ich wollte schon öfter mal wissen ob die wirklich ihr geld wert ist habe sie öfters schon gesehen.

  2. Tanja Mai

    22. Januar 2019 at 05:36

    Die find ich klasse toller Bericht. Lieben Dank, Gruß Tanja

    1. DanivomDach

      22. Januar 2019 at 14:26

      Danke, sehr gerne 🙂

  3. Ursel Barth

    22. Januar 2019 at 10:04

    Wow, das hört sich super an. Wir haben ja noch keine Heißluftfriteuse. Wie ist die Geruchsentwicklung? Bei einer richtigen Friteuse riecht man das Fett ja doch sehr.

    1. DanivomDach

      22. Januar 2019 at 14:25

      Hier riecht man nur ein bisschen was. Jetzt „darf“ mein Freund auch Fischstäbchen machen, wann er will 🙂 Es ist mit einer normalen Fritteuse nicht zu vergleichen

  4. Marion Grimm

    22. Januar 2019 at 17:39

    Das hört sich vielversprechend an. Habe ja auch noch nicht so eine Fritteuse.
    Danke fürs berichten 🤗

  5. Christine Spr

    22. Januar 2019 at 21:22

    Danke für den tollen Bericht! Ich hab noch keine Heißluftfritteuse – wir haben uns noch nicht so recht getraut. Aber wenn es tatsächlich schmeckt und die Pommes kross werden kommt sie in Frage!

Leave a Reply