Beauty Leben (er)leben New & Exciting Stuff

Goodbye Stress – So tust du dir etwas Gutes!

[Anzeige / Kneipp-VIP-Blogger] Stress kann zu ernsthaften organischen Erkrankungen und auf der psychischen Seite zum Beispiel zu Burnout führen. Wie so oft kommt es auch bei Stress auf die Dosis an. Nimmt der Stress Überhand, sind die Kraftreserven irgendwann erschöpft und das Leben droht aus dem Gleichgewicht zu geraten. Ich verrate dir, was ich tue, um Stress zu reduzieren und gebe dir Tipps, wie du das auch ganz einfach tun kannst.

Jeder Mensch ist anders. Der eine hält mehr Stress aus und der andere gerät schon bei kleineren Stresssituationen ins Straucheln. Wir können nicht von uns auf andere schließen, denn jeder Mensch ist einzigartig. Ich für meinen Teil würde von mir behaupten, dass ich doch relativ viel Stress aushalte, aber auch bei mir kommt irgendwann der Moment der Überforderung.

Generell ist Stress nicht immer negativ. So habe ich schon in der Ergotherapie mit Eustress und Disstress zu tun gehabt. Eustress beschreibt positiven Stress, der die Leistungsfähigkeit unseres Körpers steigert und unsere Aufmerksamkeit erhöht. Wir werden motiviert und freuen uns im Idealfall über die Herausforderung. Disstress wiederum beschreibt eine zu hohe Dosis an Stress und keine Möglichkeit diesem zu entgehen und/oder einen Ausgleich zu schaffen. Das überfordert uns und wirkt bedrohlich. Chronischer Stress kann uns krank machen und beispielsweise zu Bluthochdruck und Herzerkrankungen führen.

Meine 6 besten Tipps gegen Stress

Mittlerweile habe ich mir einige kleinere Rituale angewöhnt, mit denen ich mein Stresslevel herunterfahren und zur Ruhe kommen kann. Allgemeine Tipps gibt es ja viele, die auch nicht bei jedem zum gewünschten Erfolg verhelfen. Jeder von uns muss seine eigenen Erfahrungen machen und ausprobieren, was zu einem positiven Effekt führt. Vielleicht helfen meine Tipps ja auch dir 🙂

Pusteblume Eis Herbst Winter

Den Wald erleben

Nicht aus Zufall nenne ich diesen Punkt hier zuerst. In den letzten Wochen war ich fast täglich mehrere Stunden mit Benny im Wald unterwegs, weil ich mir seine heilende und entspannende Kraft zunutze gemacht habe. In Japan beispielsweise gibt es verschiedene Forschungszweige, die die positiven Wirkungen des Waldes auf Körper und Psyche erkunden und in Ergebnissen bestätigen. So gibt es beispielsweise sogenannte Phytonzide, organische Verbindungen, die von Pflanzen ausgeströmt werden. Atmen wir diese ein, lösen diese bei uns ein Gefühl der Ruhe aus und senken den Blutdruck. Weiterhin konnte festgestellt werden, dass die Phytonzide einen positiven Einfluss auf die Anzahl und Aktivität unserer sogenannten Killerzellen haben. Diese Zellen setzen Proteine bei der Bekämpfung von Krebs frei. Das nur so als Beispiele.

Neben den Ergebnissen, warum es uns im Wald so gut geht, bleibt zu nennen, dass der Wald einfach ein besonderer Ort ist. Ich war als Kind schon sehr oft im Wald unterwegs und habe vor wenigen Monaten endlich wieder den Zugang dorthin gefunden. Natürlich war ich ab und an mal eine Runde mit Benny im Wald. Aber nie so oft und nie so lange wie in den letzten Wochen. Ich spüre die beruhigende Wirkung des Waldes auf mich relativ schnell und kann mich nach einem Spaziergang im Wald wieder meinen Aufgaben widmen. Mein Smartphone nehme ich übrigens nur für Fotos mit und stelle es auf lautlos.

Wald Nebel

Musik

Jeder von uns hat einen eigenen Musikgeschmack. Wenn ich Stress habe und mich beruhigen möchte, greife ich oft zu ruhigem Jazz wie beispielsweise von Melody Gardot. Diese wunderbare Sängerin durfte ich schon live erleben und ich nutze ihre Musik oft zur Entspannung. Auch beim Backen und manchmal beim Kochen höre ich ruhige Musik, um zu entspannen und den Alltag zu entschleunigen.

Einfach mal nichts tun

Spazieren im Wald ist für mich nicht „nichts tun“. Im Wald sehe ich tolle Bäume und Blumen, manchmal Tiere und Pilze und vieles mehr. Das zieht meine Aufmerksamkeit auf sich und ich bin irgendwie doch gedanklich beschäftigt. Und wenn es nur mit laufen und der Begeisterung für den Wald ist 🙂 Es kann aber auch sehr beruhigend sein einfach mal gar nichts zu tun. Ich sitze beispielsweise gerne am Rhein und schaue den Schiffen zu, wie sie vorbeifahren.

rheinufer

Sich kreativ ausleben

Seit einigen Wochen habe ich ja das Bemalen und Auslegen von Steinen für mich entdeckt. Gesehen habe ich es erstmals in einer Tageszeitung und fand die Idee direkt toll. Bei dem Bemalen von Steinen muss man keine besonderen Fähigkeiten haben. Wenn man nicht gut malen kann, hat man immer noch die Möglichkeit einfache Muster auf die Steine zu malen. Es entsteht kein Leistungsdruck oder Stress.

Es gibt viele unterschiedliche Arten sich kreativ auszuleben. Beim Steine bemalen kann ich gut entspannen und meinen Gedanken freuen Lauf lassen.

Außerdem vergesse ich beim Fotografieren nahezu alles um mich herum und kann einfach mal vom Alltag abschalten. Da bietet sich wieder der Wald fürs Fotografieren an.

Steine bemalen

Gute Gespräche und Austausch

Stress hat oft etwas mit Überforderung zu tun. Zu viel um die Ohren, zu wenig Ausgleich und oft einen scheinbar unüberwindbaren Berg an Dingen, die noch zu erledigen sind. Warum nicht einfach mal wieder auf einen Kaffee oder einen Spaziergang mit einer lieben Freundin oder einem lieben Freund treffen? Mir hilft es, wenn ich mich austauschen kann und ich Zuspruch von Menschen bekomme, die mir zur Seite stehen und für mich da sind. Ich habe zwar nicht viele Freunde, aber die, die ich habe, sind Gold wert. Auch ein Telefonat wirkt oft Wunder, falls die Person nicht gerade um die Ecke wohnt.

Zeit für sich & sich etwas gönnen

Sich einfach mal Zeit für sich nehmen und sich etwas gönnen! Das ist etwas, was mir lange Zeit nicht leicht gefallen ist. Mir etwas gönnen und mal etwas nur für mich tun schien mir manchmal egoistisch. Wenn es einem selbst aber gut geht, kann man auch besser für die Liebsten da sein!

Wie wäre es zum Beispiel mit einem entspannten Bad oder einer schönen heißen Dusche? Von Kneipp gibt es jetzt die Produktserie „Goodbye Stress“, die uns für einige Momente den Alltag vergessen lässt.

Kneipp Goodbye Stress Kerze Bodylotion Duschgel 08

Kneipp Wirkdusche Goodbye Stress

Kneipp Goodbye Stress Kerze Bodylotion Duschgel 02

Die Kneipp Wirkdusche Goodbye verwandelt laut einer wissenschaftlichen Studie des Instituts für angewandte Psychophysiologie den Stress in positive Energie. Mit der Kraft ätherischer Öle von Rosmarin und Minze zaubert die Dusche einen Moment für dich. Sie bewahrt die Feuchtigkeit der Haut und bietet sanfte Reinigung.

Die Flaschen sind aus 100 % recyceltem und voll recycelbarem rPET. Außerdem sind die Etiketten aus Steinpapier. Damit tut man nicht nur sich etwas Gutes, sondern auch der Umwelt.

Kneipp Körperlotion Goodbye Stress

Kneipp Goodbye Stress Kerze Bodylotion Duschgel 03

Die nährende Lotion mit reichhaltiger Sheabutter und einem hochwertigen Pflegeöl-Komplex versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und macht sie streichelzart. Zellschützendes Vitamin E und hautberuhigendes Panthenol rundet die Pflegewirkung ab. Das ätherische Rosmarinöl und der Wasserminzeextrakt helfen den Alltag zu vergessen und sich selbst etwas Gutes zu gönnen.

Kneipp Duftkerze Goodbye Stress

Kneipp Goodbye Stress Kerze Bodylotion Duschgel 01

Ich bin seit meiner ersten Duftkerze von Kneipp ein großer Fan. Ich habe noch nie Kerzen gehabt, die so gut und intensiv gerochen haben. Manchmal habe ich die Kerzen ein oder zwei Stunden an und der Duft verbreitet sich angenehm in der gesamten Wohnung.

Das Duftprofil wird als frisch, minzig und aktivierend beschrieben. Meiner Meinung nach ein angenehmer und entspannender Duft.

Kneipp Badekristalle Goodbye Stress

Kneipp Goodbye Stress Kerze Bodylotion Duschgel 04

Die Badekristalle enthalten einen hohen Anteil Thermalsolesalz, welches aus reiner Natursole gewonnen wird. Die natürlich reine Sole ist frei von chemischen Zusätzen und Umwelteinflüssen.

Neben den hier gezeigten Produkten gibt es momentan noch Bade-Essenz und Bio-Kräutertee.

Die Goodbye Stress Serie ist bislang einer meiner Lieblingsserien von Kneipp. Ich mag den Geruch wahnsinnig gerne und die Kerzen von Kneipp stehen bei mir sowieso immer auf der Wunschliste. Den Kräutertee möchte ich unbedingt noch probieren. Anschauen könnt ihr euch die einzelnen Produkte aus der Goodbye Stress Serie zum Beispiel im Kneipp Online Shop.

Die Herbstneuheiten habe ich euch HIER vorgestellt.

Welches Produkt interessiert dich am meisten? Oder hast du etwas aus der Serie schon ausprobiert?

Dani

1 Comment

  1. Andrea Seiberth

    4. November 2019 at 07:14

    Das klingt ja mal gut, werde ich doch mal ausprobieren.

Leave a Reply