Gaumenschmaus New & Exciting stuff

Snack mit dem Geschmack der grünen Insel – Guinness Chips

Werbung / Irland – Die grüne Insel fasziniert mich schon seit Jahren. In meinem Auto finden zahlreiche CDs mit irischer Musik regelmäßig Verwendung und auch einige Bücher über dieses tolle Fleckchen Erde zieren unser Wohnzimmer. Vor einigen Jahren habe ich es betreten, „mein“ Pub. In der Zeit meiner häufigen Besuche dort nannte ich es immer „Den schönsten Ort der Welt“ und auch heute denke ich mit Freude an dieses Pub zurück. Ein Wohnortswechsel und Zeitmangel machten meine Besuche dort sehr rar.

In diesem Pub habe ich es im Jahre 2005 dann getrunken, mein erstes Guinness. Frisch gezapft mit einer weichen samtigen Schaumkrone, auf den Tresen gestellt von einem waschechten Iren…was will man mehr? Die Versuche zu Hause ein genauso gut schmeckendes Guinness hinzubekommen schlugen fehl. Selbst im echten Guinness Glas kann weder die Version aus der Dose noch aus der Flasche mit einem frisch gezapften mithalten.

Gestern schlenderte ich im Kaufland durch die Regale. Gesucht habe ich eine bestimmte Sorte Chips, die wir in Belgien gekauft hatten. Gefunden habe ich dann etwas, was direkt meine ungeteilte Aufmerksamkeit auf sich zog. Guinness Chips! Chips mit Guinness Geschmack??? Beide verfügbaren Sorten wanderten in unseren Einkaufwagen. Die Spannung war für mich kaum auszuhalten. Der Traum von der grünen Insel verpackt in einer nett anzusehenden Chipstüte.

Chips mit Biergeschmack – Klingt das einladend?

Für mich ehrlich gesagt nicht. Meine bessere Hälfte probiert, was Chips angeht alles aus, was die Regale so hergeben. Ich bin da eher der klassische Typ. Ich mag am liebsten Paprika. Manchmal bin ich mutig und nehme auch Chilli, das war’s dann aber auch schon mit meine Toleranz, was Chips angeht. Einen Chip testen geht, aber es schmecken mir die wenigsten.

Die Guinness Chips gibt es in 2 Varianten: Guinness und Guinness Rich Chilli. Beide werden hergestellt von Burts Chips. Burts Chips ist ein Traditionsunternehmen aus Großbritannien, welches für seine extra dick geschnittenen Chips bereits zahlreiche Preise gewonnen hat. Seit 1995 gibt es Burts und neben den hier vorgestellten Guinness Chips haben sie noch einige weitere Besonderheiten in peto 🙂 In über 28 Länder verkaufen sie ihre interessanten Produkte.

Die Guinness Chips machen auf mich beim Auspacken keinen so vertrauenswürdigen Eindruck. Sie sind sehr dunkel und verströmen einen für mich nicht als Guinness identifizierbaren Geruch. Die Sorte „Rich Chilli“ sieht für mein Empfinden besser aus und riecht auch angenehmer. „Thick cut“ also dick geschnitten sind beide Sorten.

Das Geschmacksergebnis fiel für mich leider etwas nüchtern aus. Bei der „nur“ Guinness Variante konnte ich mich nicht dazu durchringen mehr als einen Chip zu essen. Die „Rich Chilli“ fand ich schon besser, aber auch nicht wirklich gut. Meine bessere Hälfte und ich schmecken absolut kein Guinness heraus. Die ohne Chilli sind generell recht geschmacksarm, die mit Chilli schmecken meinem Freund wenigstens gut.

Ich kann nicht sagen, dass ich enttäuscht bin, da ich nicht wirklich erwartet habe Guinness heraus zu schmecken. Schade finde ich nur, dass sie mir so wenig schmecken, dass ich nicht einmal den Rest davon essen mag. Aber ich will euch nicht die Laune darauf verderben, testet sie bei Interesse lieber selbst aus 🙂 Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Gekauft habe ich sie bei Kaufland für je 2,49 €. Außerdem könnt ihr die Chips bei Amazon kaufen. Hier findet ihr die Guinness Chips und hier die Guinness Chips Rich Chilli. Hier könnt ihr euch bei Burts umsehen. Unter „Partners“ findet ihr neben den Guinnes Chips auch Chips mit Jim Beam Geschmack 🙂

Ich wünsche euch viel Spaß beim snacken 🙂 Schreibt mir mal, wie ihr sie findet!

Gruß

Dani

 

Leave a Reply