DIY Hundefreund

So nähst du deinem Haustier einen Kuscheldonut – DIY

Unsere Haustiere – Längst sind die Zeiten vorbei, in denen Haustiere nebenher gelebt haben. Für viele sind die Haustiere längst ein fester Bestandteil der Familie geworden. Wir wollen, dass es ihnen gut geht und dass es ihnen an nichts fehlt. Mit dieser einfachen Anleitung könnt ihr eurem Haustier einen tollen Kuscheldonut selbst nähen.

Unser Ben ist unser Ein und Alles. Wir sind stets bemüht ihm alles zu bieten, damit es ihm gut geht. Er hat verschiedene Schlafplätze und mittlerweile einiges an Spielzeug, was er sein Eigen nennen kann.

Schon länger hatte ich mir eine Art Körbchen für ihn gewünscht. Er hat zwar 2 Kissen und eine sehr weich ausgestattete Schlafbox, aber ein schönes flauschiges Körbchen hatte ich doch noch auf der Liste. Im Laden waren wir dann erschlagen von der Auswahl und teilweise auch von den Preisen.

Bei einer lieben Bekannten sah ich dann vor wenigen Tagen diese Art Kissen. Aber nicht nach unten zu wie ein Körbchen, sondern so zu sagen ein gefütterter Kringel. Ich habe sie dann gefragt, wie groß ihr Stoffstück war, habe eingekauft und selbst einen Kuscheldonut genäht 🙂

Hunde Kuschelkissen Kringel Kuscheldonut selber nähen DIY 09

Und dieser tolle Kuscheldonut ist schneller und einfacher genäht als du sicherlich denkst.

Kuscheldonut für dein Haustier

Das brauchst du für den Kuscheldonut:

  • Stoff / am besten schön weich / ich hatte 2,2 Meter x 65 cm
  • Füllstoff / Kissenfüllung
  • Garn + Nähmaschine / du kannst natürlich auch von Hand nähen 😉

So wird es gemacht

Zuerst wird ein großes Rechteck geschnitten. Ich hatte eins mit den Maßen 2,2 Meter mal 65 cm. Als Stoff habe ich extra weichen Stoff ausgesucht. Dann faltest du den Stoff an der kurzen Seite zur Hälfte, mit der Seite, die du später außen haben willst nach innen. Du siehst jetzt so zu sagen die Seite, die du später nicht siehst. Dann nähst du den Stoff an der offenen langen Seite zu, sodass ein langer Tunnel entsteht. Ich habe 2 Mal den Zickzack-Stich benutzt.

Dann drehst du das Ganze um (der Stoff, der außen liegen soll, kommt nun nach außen) und stopfst ihn mit dem Füllmaterial aus. Ich habe 8 kleine Kissen eines großen Möbelhauses verwendet 🙂 Das sind die kleinen, die ihr auf den Fotos im Hintergrund sehen könnt. Eins hat 1,29 € gekostet. Wenn der Schlauch die gewünschte Festigkeit erreicht hat, müsst ihr die beiden Enden zusammen nähen. Ich habe das so gut es noch ging an der Nähmaschine gemacht. Mein Freund hat das Kissen hochgehalten und ich habe die Enden wieder mit der Innenseite nach oben zusammen genäht.

Hunde Kuschelkissen Kringel Kuscheldonut selber nähen DIY 01

 

Das letzte Stück muss man dann per Hand schließen. Viele kennen das sicher von Loopschals, da macht man das ja auch so. Hier kann ich euch dieses Video ans Herz legen. Dort kann man schön sehen, wie man eine Naht verschließt, die man später nicht mehr sieht. Das Video schaue ich mir immer in solchen Fällen an, da ich es mir nie merken kann, wie man das macht 🙂

Anschließend ist es gut, wenn man noch etwas des Inhalts in Richtung des eben geschlossenen Endes drückt. Fertig 🙂

Hunde Kuschelkissen Kringel Kuscheldonut selber nähen DIY 04

Hunde Kuschelkissen Kringel Kuscheldonut selber nähen DIY 06

Hunde Kuschelkissen Kringel Kuscheldonut selber nähen DIY 08

Hunde Kuschelkissen Kringel Kuscheldonut selber nähen DIY 12

Das ganze Material hat unter 20 € gekostet und gedauert hat es ca. 1,5 Stunden. Es ist wirklich sehr einfach und schnell gemacht. Und wie man sieht, liebt Benny seinen neuen Kuscheldonut.

Natürlich nicht nur toll für Hunde, sondern auch für Katzen. Oder was auch immer ihr so zu Hause habt 🙂 Mehr zum Thema „Hundefreund“ findest du HIER.

Viel Spaß beim Nähen und liebe Grüße!

Dani

7 Comments

  1. Angelika

    6. Januar 2019 at 12:33

    Irgendwie raff ich nicht wie du es mit den Falten meinst. Viele Grüße

  2. Diddy

    14. Januar 2019 at 23:40

    Total niedlich. 😀 ich will das auch unbedingt probieren. Wenn man vor dem füllen Klettverschlüsse annäht, sollte der Bezug auch gut zu waschen sein. Die Anleitung ist wirklich gut gelungen und der Donut könnte auch durch einen Bodenteil ergänzt werden und und und.. Bin begeistert. 😄

  3. Ralph Klein

    19. Februar 2019 at 09:27

    Mir gefällt dein Beitrag zu dem selbst genähten Hundebett. Wenn es dich interessiert, dann schau doch auch mal bei meiner Hundebetten HP vorbei. Viele Grüße von Ralph

  4. Miri

    10. April 2019 at 09:43

    Der ist super schön geworden der Donut, das ist eine einfache Anleitung und mit tollem Ergebnis.
    Darf ich noch fragen, was für ein fertige Außen/ Innenmaß der Donut hat?

    1. DanivomDach

      10. April 2019 at 15:15

      Huhu 🙂 Wir sind damit auch bald in einer Hundezeitung 🙂
      Ich habe jetzt mal gemessen, aber messen ist ziemlich schwer. Da kam jetzt Außenkante zu Außenkante 75 cm und Innenkante zu Innenkante 40 cm heraus 😀

  5. sonja schljapin

    12. Mai 2019 at 20:52

    Tolle Idee! Dankeschön und einen extra Bussi an dein süßes Fotomodell

    1. DanivomDach

      13. Mai 2019 at 16:36

      Werde ich machen 🙂

Leave a Reply